Mein Kind und das Fahrrad
Kids, Lifestyle

Mein Kind und das Fahrrad

Es ist einfach nur zuckersüß mit anzusehen, wie meine Kinder wachsen und groß werden. Gerade bekam K2 noch ein Laufrad (meine Güte, was sind wir in der Gegend rumgeirrt, um GENAU DIESES Laufrad zu bekommen) und spielte mit Giraffe Sophie. Heute steht ein Fahrrad zur Diskussion. K2 ist jetzt 4 und im Kindergarten gab es hier und da Gespräche, wer denn nun schon fahren kann etc.pp. So kam es, dass hier auch der unbändige Wunsch nach einem Fahrrad laut wurde und wir schließlich spontan entschieden (hihi), dass K2 jetzt sofort ein Fahrrad bekommt. Nun bin ich ja eine belesene Person und habe dann schnell herausgefunden, dass K2 aufgrund seiner Größe und seines Alters Zollgröße 16 benötigt. 18 ist noch ein wenig zu gewagt – wie ich finde.

Nun gut – auf und davon, es kam uns ein Fahrrad der uns vertrauten Marke ins Haus und wir wollten am liebsten sofort los, doch der Regen machte uns einen riesengroßen Strich durch die Rechnung. Also K2 erklären, dass wir bei nassen Strassen nicht fahren können .. usw. usf.  Glücklicherweise ist K2 ein sehr geduldiges Kerlchen und verständnisvoll dazu – puh!!

2 Tage später – heute – fragte ich ihn, ob wir es heute nicht mal mit dem Radfahren probieren wollten. K2 war sofort vollauf begeistert und nachdem der Helm aufgezogen wurde, konnte es auch schon losgehen. Nach kurzer Instruktion meinerseits fand er sich auf dem Fahrrad schon gut zurecht. Er vergaß vor lauter Konzentration und Stolz nur ab und zu das Treten… öhm war nicht schlimm… Mama bekam nur das Fahrrad in die Beine.

Nach ca. 20 Minuten Fahrübung war K2 dann völlig k.o. – vermutlich die Hitze – schließlich hatte es heute auch 30 Grad…und vorher noch Kindergarten, von daher nahm ich seine Bitte natürlich sofort ernst, weitere Übungen auf Morgen zu verschieben.

Schlussendlich muss ich sagen – er hat es super gemeistert und wenn wir jetzt dranbleiben, kann er’s in 2-3 Tagen… hach!!

Übrigens – nur mal am Rande: K3 fährt mit seinen 2 Jahren auch schon ganz sicher auf dem kleinen Laufrad… ich bin wirklich sprachlos – einfach toll !!!

5 thoughts on “Mein Kind und das Fahrrad

  1. franzl hat momentan null bock rad zu fahren , weil zu heiss 🙂 aber das ist auch nicht schlimm.
    wir haben hier im kiga einige kids , die voll schiss hatten vorm rad fahren und franzl fuhr immer singend an denen vorbei *gg* …
    schön wie die schritte in die selbstständigkeit so größer werden 🙂 lg

    1. Ja gut, das ist klar… es ist einfach wirklich zu heiß. Heute werden wir wohl auch ausfallen lassen … muss ja nicht sein. Wenn er nämlich vormittags schon im Kindergarten ist, dann powert er sich da schon mächtig aus.
      Ohja, du hast recht… es geht so schnell voran… Aber schön ist das 🙂

  2. Meine Maus faehrt nun auch frei Fahrrad, Uebergang vom Festhalten und Mitlaufen zum freien Fahren war ca. 30min… dann konnte sie es… und hat das Laufrad gerne an den Kleinen weitergegeben. Der natuerlich sofort drauf und faehrt wie eine Eins. Ich bin auch stolz auf meine Maeuse, denn im September will die Maus dann ja auch mit dem Fahrrad in die Schule fahren (sie muss ja leider jetzt schon hin, auch wenn mir das garnicht passt…)
    LG

    1. Hey, schön, dass du hier mitschreibst, das freut mich sehr 🙂

      Ja, die Kids entwickeln sich so unglaublich schnell, teilweise echt heftig. Echt? Dein Kleiner fährt auch schon Fahrrad? Meine Jungs finden das Laufrad immernoch interessanter *gg* 😀

      Wieso geht die Maus denn jetzt schon zur Schule?

      LG

      1. Ne, der Kleine faehrt erst Laufrad, das waere echt arg frueh, wenn er das Fahrradfahren schon koennte… er wuerde wohl wollen, denke ich, aber das mit den „Pedadels“ bekommt er noch nicht so hin. Da hapert es ja mit dem Dreirad noch etwas… ist eben anstrengend, solange es bergab geht, alles klar, aber aufwaerts, neeeeee, viel zuviel Arbeit… mein kleiner Faulpelz.

        Naja, hier in England ist die Schulpflicht mit 5 Jahren, und da das Schuljahr im September beginnt, ist sie eben dieses Jahr schon dran, in „Reception“ einzusteigen. Theoretisch (sprich laut Gesetz) muss sie erst ab April 2012 gehen, aber es wird nicht gerne gesehen, wenn Kinder im laufenden Schuljahr einsteigen (frueher war das ueblich). Somit geht sie ab September halbtags und ab Januar dann ganztags, denn im Kindergarten sind dann ja auch keine Kinder ihres Alters mehr… das wird dann vielleicht auch langweilig fuer sie, und sie freut sich ja schon sehr darauf. Und ich mich auf’s Fahrradfahren! Wir brauchen nur noch ein Follow-Me, fuer die bergige Strecke, oder wenn es „schneller“ gehen muss.. Aber ansonsten sind wir startklar.

        LG

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.