Es war toll – Das Weleda Bloggerevent 2011
Ich, Lifestyle

Es war toll – Das Weleda Bloggerevent 2011

Den ausführlichen Bericht zum Weleda Bloggerevent könnt ihr gern hier nachlesen. Wie ihr euch anhand der vielen Infos zu Weleda ja auch denken könnt, bin ich wirklich ein völlig überzeugter Fan von Weleda. Denn für mich ist es die einzige Naturkosmetik, die mit ihren Auszeichnungen und selbst erstellten Richtlinien in mein Haus kommen darf. Und nicht nur das… sondern auch an meine Haut – ich bin da eher die Anspruchsvolle – was ja auch gut so ist 😉

Und zwar ist es in der Weleda-Pflegeserie für’s Gesicht so, dass es mehrere Pflegecremes für die individuellen Hauttypen gibt.

Hier gibt es also für die junge Haut – als Anhaltspunkt so ca. ab 14 Jahre bis ca. 28 Jahre, die IRIS – Gesichtspflege. Ich habe sie nach dem Auftragen als sehr angenehm empfunden, sie hat einen zarten, leicht seidigen Geruch. Sehr gut für die junge Haut, weil sie den entzündungshemmenden Zusatz, der Hamamelis-Pflanze enthält. Ich empfand die IRIS – Gesichtspflege als frisch, leicht und sportlich.

Dann gibt es für die etwas ältere und reifere Haut die WILDROSEN – Gesichtspflege. Zu verwenden ist diese Serie von ca. 28 Jahren bis 42 Jahren. Auch diese Pflege finde ich sehr ansprechend, allerdings muss man den Geruch der Rose mögen, denn der Geruch der Wildrosen – Serie ist sehr intensiv. Ich persönlich bin ein absoluter Rosenfan, von daher kann es mir nicht genug duften. Die Pflegeserie der Wildrose sorgt für ein tolles ausgeglichenes Wärmegefühl, man soll damit leichter seine körperliche Mitte finden.

Für die anspruchsvolle Haut ab 42 Jahren bis ca. 56 Jahren ist die straffende Serie des GRANATAPFELS hervorragend. Der Kern des Granatapfels hat zellenerneuernde Stoffe, die die Regeneration der Haut anregen. Der Duft der Granatapfel – Pflegeserie ist leicht, beschwinglich und fruchtig.

Was ich sehr gut finde ist, dass es für sensible und hochempfindliche Gesichtshaut eine besondere Pflegeserie gibt und zwar die MANDELPFLEGE. Diese ist wohltuend und erfrischend, ohne Duftstoffe, damit die Haut nicht irritiert wird. Sie schützt vor evtl. Rötungen und anderen Reizungen. Die Verträglichkeit ist sehr hoch und sogar Neurodermitis-Patienten können die Pflegeserie ohne Bedenken nutzen.

Für die Verpackung der verschieden Cremes werden Alutuben verwenden, die später in den gelben Sack gehören und dann wiederverwertet werden. Die Tests für die Wirksamkeit der Cremes werden in unabhängigen Laboren an Probanden, die das natürlich freiwillig tun, getestet. Tierversuche gibt es bei Weleda natürlich nicht!

Im Übrigen – wer es noch nicht weiß – das erste Produkt, das von Weleda auf den Markt gebracht wurde, was vor ca. 90 Jahren der Fall war – ist die Arnika Massagesalbe, die heute noch in vielen Arztpraxen sowie in der Physiotherapie genutzt wird.

Dies war nun nur ein kleiner Einblick in die große Welt der Weleda. Dankeschön Weleda!!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.